NELLY ist im Winterlager angekommen

Heute ist unsere letzte Fahrt. Es geht von Horuphav nach Grasten im Egernsund. Danie und Udo starten wieder Richtung Kiel, für sie sollten Wind und Kurs besser passen, als für uns.
Wir starten kurz vor 10 Uhr. Vor dem Hafen werden die Segel gesetzt und Kurs Hart am Wind geht es Richtung Flensburger Förde. Der Wind ist nicht ganz ohne, aber es läuft. Schnell wird uns klar, dass wir das Kreuzen in die Förde vergessen können. Wir sind aber recht weit gekommen. Knapp 17sm unter Segel, dann baut sich plötzlich ein Wetter vor uns auf. Wir bergen die Segel und dann ist es auch schon da. Heftige Windböen mit 30kn von vorn und Regen von oben. Gott sei Dank hat das nicht lang gedauert. Wir entscheiden aber, die Segel unten zu lassen und den Rest unter Motor zu machen, da uns das Kreuzen zu anstrengend ist.
Wir müssen nicht lang vor der Egernsundbrücke warten und so sind wir um 13..45 Uhr fest in Grasten. Vorher waren wir noch Tanken, knapp 52 Liter. Nun heißt es Schiff ausräumen und Abschied nehmen. Aber nach der Saison ist vor der Saison und so freuen wir uns einfach, wenn es wieder los geht.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.