29.08.2020 – von Faaborg nach SØby

Nachts hat es immer wieder geregnet und auch heute morgen ist noch leichter Regen. Jürgen holt Brötchen beim Bäcker und wir frühstücken gemütlich. Langsam kommt die Sonne raus. Wir haben Zeit und gehen erstmal gemütlich duschen. Gegen 10.30 Uhr legen wir ab. Wir rechnen nicht damit, viel Segeln zu können. Für 30 Minuten setzen wir die Genua, aber sie bringt uns nicht wirklich weiter. Der Wind kommt meist aus SE mit 2 Bft. Okay, dann halt mit dem Motor nach Søby. 
Um 13.15 Uhr machen wir bei schönstem Sonnenschein längsseits fest. Bis jetzt liegt nur ein Boot dort, das noch von gestern übrig ist.
Wir drehen eine Runde, kaufen Honig und Marmelade. Heute Abend wollen wir grillen. Kaum ist der Grill an, fängst es an zu nieseln. Gott sei Dank nicht lang und wir lassen es uns schmecken. Zum Abend hin füllt sich der Hafen, aber wirklich Platzmangel gibt es nicht. Leo, der alte Hafenmeister dreht wie immer seine Runde und hält mit jedem seinen Plausch.
Wir lernen Udo und Sabine von der JE VOLE kennen. Die Beiden kommen zu uns an Bord mit Edda, ihrem Bordhund und wir haben einen netten Abend mit Gin Tonic. Irgendwann fallen wir müde ins Bett.

 

Sonnenuntergang

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.