03.09.2020 – endlich wieder mal Agersø

Heute wollen wir nach Agersø. Wir brauchen dringend Honig. Es sind zwar nur 18sm, aber nicht all zu viele Liegeplätze. Wir legen um 8.30 Uhr ab und frühstücken unterwegs. Eigentlich sollte heute SW Wind um 4bft sein. In der Bucht von Nyborg haben wir erstmal platte See und 2 bft aus SSE. Na toll, wir wollten endlich mehr segeln, statt motoren. 
Nach einer guten Stunde und 6sm setzen wir dann doch die Segel. Der Wind hat auf SSW gedreht, allerdings nur um 6kn. Aber wir machen immerhin 3kn Fahrt. Aber langsam nimmt der Wind auch zu und wir laufen gute 5,5kn – was wollen wir mehr. Kurz vor Agersø bergen wir die Segel und sind fest um 12.30 Uhr bei Sonnenschein.
Es liegt schon ein Segler und ein Mobo dort. Mit uns läuft noch ein Segler ein, später kommen noch 2 Segler. Im Hafen ist einiges passiert. Im Werftbereich ist alles aufgeräumt, es gibt eine Fass-Sauna für 40Dkr pro Stunde und mittlerweile 2 Imbiss-Buden. Allerdings sehen diese aus, als wäre die Saison für sie schon beendet. Wir machen uns auf den Weg zum Honighaus und ergattern 5 Gläser leckeren Honig. Das sollte erstmal reichen.
Gegen 17 Uhr nimmt der Wind langsam zu und ab 19 Uhr kommt der angekündigte Regen. Am Abend pustet es konstant mit 6-7bft. Gut, das wir die Kuchenbude aufgebaut haben. Morgen bleiben wir auf jeden Fall hier. Mal sehen, wie das Wetter wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.