19. Juni 19 – Nach einem Hafen folgt ein Stein

Um 9 Uhr ist Frühstücken angesagt. Anschließend gehen Dani und ich noch etwas einkaufen. Hier gibt es in Hafennähe einen ICA Markt, der keine Wünsche offen läßt.

Um 10.45 Uhr legen wir ab. Faddel führt uns durch die Steine und die Meeresengen. So haben wir unser Ziel, die Schäre Utkäften, nach knapp 2,5 Stunden und 12sm erreicht. Vorsichtig lotet die NELLY das Ufer aus und schaut, wie der Anleger am besten geht. Bei uns Neulingen dauert es etwas länger, aber gegen 13.35 Uhr liegen beide Boote gut.

Beim Anlegen hat unser Bugstrahlruder Seegras aufgenommen und läßt sich nicht mehr einfahren. So bleibt mir, Tina, nichts anderes übrig, als nach dem Anlegebier ins Wasser zu gehen und das Seegras zu entfernen. Das Wasser ist sogar ganz angenehm, denn wir haben gut Sonne. Da läßt sich auch Dani erweichen und springt 😂 ins Wasser.

Am späten Nachmittag packen wir die Grillsachen zusammen und Grillen lecker am Felsen. Die Drohne wird aktiviert und filmt unsere herrliche Lage. Aber eh man sich versieht, steht der Wetterumschwung da. Plötzlich dreht der Wind und STARLITE droht vorne am Felsen aufzulaufen. Mit vereinten Kräften und einer Sicherungsleine nach Achtern haben wir die Boote für die Nacht gesichert. Allerdings hat das Kraft gekostet und wir waren schlagartig müde.

In der Nacht gingen dann auch heftige Böen durch, Schlaf hab ich nicht wirklich gefunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.