20.06.2022 – Avernakö

Wir stehen kurz nach 7 Uhr auf und frühstücken an Deck. Wir legen um 9.30 Uhr ab. Die STARLITE ist schon unterwegs. Noch im Hafenbecken setzen wir die Segel. Aber die Maschine brauchen wir, bis wir aus der Schlei raus sind. Leider ist kaum Wind, aber wir werden es versuchen. Der Himmel sieht auch nicht gut aus. Und so kommt es, wie es kommen muss. Es ziehen immer wieder Wetterfronten mit Wind und Regen über uns drüber. Der Vorteil: wir machen Geschwindigkeit; der Nachteil: wir werden nass. Und leider schläft der Wind nach jeder Front rein und wir dümpeln dahin. Die letzten 2 Stunden machen wir dann auch unter Maschine. Es ist wieder eine fette Front im Anmarsch, aber wir kriegen sie nur am Rande ab. Der Wind ist jetzt wieder aus N. 
Um 15.10 Uhr machen wir an der STARLITE fest. Das Einlaufbier können wir am Steg trinken. Dann kommt Regen. Wir schaffen es noch, unsere Kuchenbude aufzubauen, damit wir es am Abend gemütlich haben. Dann schüttet es aus Eimern und auch sehr lange. Der Wind nimmt kräftig zu. Grillen fällt heute flach. Also müssen die alten Gulaschdosen herhalten, dazu gibt es Nudeln und Salat. Aber wir haben noch genug im Naschschrank, damit wir nicht verhungert. Den Abend verbringen wir an Deck und spielen SKYO. Das ist total lustig und wir Mädels trinken lecker Gin Tonic dazu. Wir gehen spät ins Bett. Morgen bleiben wir hier und können somit ausschlafen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.