23.08.2022 – Start in unsere 2. Woche an Bord

Bei unserem Hafentag in Söby haben wir uns dann noch weitere Kunststücke angeschaut. Das besondere an diesen Werken ist es, dass sie alle aus Abfall bzw. entsorgten Teile erstellt worden, die alle von der Insel sind. Jürgen mit einem langem Spaziergang gemacht, aber Zeit für Grillen, Chillen und Baden war auch. Am Sonntag 21.08.2022 für uns weiter nach Aarosund. Nico hat uns früh geweckt und wollte Spazieren gehen. Nach einem leckeren Frühstück legen wir um 8.50 Uhr ab und setzen auch gleich die Segel. Wir haben Wind aus SW mit 4 bft und das bringt uns feines Segeln, auch wenn wir mehr Welle haben, als erwartet. Aber Nico meistert auch die Wellen. Kurz nach 13 Uhr sind wir vor Aarosund, bergen die Segel und legen längsseits im Hafen an. Feines Plätzchen, auch für den Kater. Der Wind weht auch im Hafen recht frisch, aber wir schmeißen den Grill an und machen uns leckere Burger. Da wir meist einen Hafentag nach einem Segeltag einlegen, bauen wir die Kuchenbude auf. So hat Nico nachts die Möglichkeit, nach ‚draussen‘ zu gehen. Den Hafentag verbringen wir mit Schiff putzen und aufklaren. Am Vormittag ist es noch recht frisch, aber am Nachmittag ist es dann doch wieder warm. So haben wir auch noch Zeit zum Lesen. Nico bewegt sich mittlerweile ganz entspannt an Deck. Für nächstes Jahr werden wir aber ein Relingnetz anbringen. Das ist für uns entspannter.
Am Dienstag 23.08.22 wollen wir nach Middelfart Nyhavn1. Wir müssen unbedingt Mineralwasser kaufen und hier haben wir einen kurzen Weg zum Kvickly. Aber wir bleiben nur eine Nacht. Und so legen wir auch an diesem Tag wieder früh ab. Nach der Hafeneinfahrt setzen wir nur das Großsegel. Teilweise haben wir 17kn Wind von achtern und Speed bis 7,5kn. Erst vor der alten Beltbrücke bergen wir das Segel und machen den Rest unter Motor. Und wieder hatten wir schönes Segeln, wenn auch nur eine kurze Strecke. Wir gehen dann auch tatsächlich 2x zum Kvickly und bunkern Getränke. Zum Essen sind wir zum Fischladen gegangen, aber ehrlich: das war nix besonderes. Der Räucherfisch zum Mitnehmen ist lecker, aber Essen muss ich dort nicht noch mal. Am Abend sitzen wir lange draussen, es ist angenehm warm.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.