NELLY zurück in Ecktown

Nachdem wir nur noch wenige Seemeilen bis Eckernförde haben, schlafen wir gemütlich aus. Gut, das ist bei uns nun auch nicht wirklich lange, aber bis 8 Uhr haben wir geschlafen. An Deck ist es feucht und die Sonne ist auch auf der falschen Seite. Somit gibt es Frühstück unter Deck. Danach machen wir uns fertig, um Richtung Eckernförde zu starten. Die Sonne scheint und gegen 10 Uhr legen wir ab. Unter Motor fahren wir die Schlei raus. Nach Schleimünde wollen wir die Genua setzen, in der Hoffnung, dass sie uns vorwärts bringt. Wir haben aber nur im Schnitt 5kn Wind auf der Anzeige. Die anderen Segler dümpeln auch so unter Vollzeug vor sich hin. Also doch unter Motor nach Eckernförde. Das hatten wir uns anders gewünscht, aber was soll’s. Wir sind dann auch zeitig da, trinken unser Anlegebier und ab geht es nach Hause zu den Fellnasen. Hoffentlich können wir bald wirklich segeln.

NELLY zurück in Ecktown

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.