Weiter geht’s nach Spodsbjerg

Für heute haben wir uns mit Udo und Danie von der STARLITE in Spodsbjerg verabredet. Das sind gute 40sm, aber es ist NW angesagt und das müsste passen. Nach dem Frühstück legen wir zeitig um 8.45 Uhr ab. Vor dem Hafen setzen wir die Segel. Anfangs ist der Wind noch sehr lahm, aber er nimmt zu und damit auch die Querwelle. Leider kommt der Wind mehr aus W statt NW und so haben wir Raumschotskurs. Durch die Welle kommen wir ordentlich ins Schaukeln und nehmen die Genua weg, da sie laufend einfällt. Aber wir kommen gut voran, Wind so 4-5 bft. Wir hoffen, dass es ab Langeland ruhiger wird.  Anfangs war es das auch, wir haben die Genua wieder rausgelassen und NELLY läuft gut. 4sm vor dem Hafen nimmt der Wind zu auf 25-28kn, also Genua weg. Groß bergen war dann auch kein Spaß. Um 15.40 Uhr lagen wir dann fest im Päckchen mit STARLITE. Wir dachten, hier wäre es geschützter, aber der Wind pfeift auch hier weiter. Abends kommt dann ein Monster-Kat mit 85 ff rein. Nicht sonderlich schön und keiner braucht’s. Für den nächsten Tag planen wir gemeinsam nach Vejrø zu segeln.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich Urlaub 😊⛵️

Heute starten wir in den wohlverdienten Urlaub. Seit 6 Wochen haben wir im Norden allerdings schon Urlaubswetter. Wir haben heute Nacht schon an Bord geschlafen. In der Nacht regnet es natürlich, wie soll es anders sein.

Nach dem Frühstück legen wir ab, so gegen 9.20 Uhr. Der Wind ist schwachwindig und deswegen planen wir nur als Ziel DAMP ein. Am Montag soll wieder besserer Wind kommen.

2 Versuche, ein wenig zu segeln, scheitern mangels Wind. Zwischendrin nieselt es immer wieder. Um 12.30 Uhr sind wir fest in Damp und nun regnet es ordentlich. Gegen 15 Uhr hört es langsam auf und wir spazieren eine Runde. Wir entscheiden, abends Essen zu gehen und landen in einer Pizzeria. Die Pizza war lecker. Heute Anend gibt es noch Formel 1 im TV.

Übrigens liegen wir hier fast allein am Gästesteg. Morgen peilen wir Spodsbjerg oder Bagenkop an. Mal sehen, wo wir landen. 😊

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

… heute gehts zurück nach EckTown

Eigentlich sollte Ablegen so gegen 9.15 Uhr sein. Aber es kommt anders. Danie klopft gegen 6.20 Uhr. Sie wollen los. Da wir mit ihnen verbunden sind, müssen wir mit verschlafenen Augen raus und helfen ihnen beim Ablegen. Wir machen uns dann auch fertig. Jetzt können wir eh nicht mehr schlafen. Wir legen um 7.45 Uhr ab, frühstücken allerdings erst nach dem Ablegen. Wir hoffen, heute schön segeln zu können. Wir setzen die Genua und kommen anfangs gut voran. Der Wind wird aber weniger, dafür haben wir eklige Querwellen, die uns durchschaukeln. Die Segel stehen nicht mehr. Also bergen wir die Segel und steuern EckTown unter Motor an. Der anfängliche Nebel hat sich aufgelöst, es dauerte aber nicht lang und er wurde umso dichter. Wir müssen aufpassen, daß uns die Segler von Flensburg nach Kiel nicht Umnieten. Die haben nämlich perfekten Wind und queren uns in rasanter Geschwindigkeit. Ist schon etwas unheimlich. Leider kommt für uns kein perfekter Wind mehr. Auch als wir 10kn Wind haben, kommt dieser fast von hinter und das bei konstanter Querwelle. Also sind wir alles unter Motor gefahren. Das haben wir uns anders erhofft. Als wir, in der Höhe des Militärgeländes, Blick auf ECK haben, scheint dort die Sonne. Und pünktlich zum Anlegen frischt der Wind auf 16kn auf und Jürgen benötigt 2 Anläufe, um die Box zu treffen.
Alles in allem war es ein tolles Wochenende mit tollen Leuten und das war bestimmt nicht das letzte Mal für die Saison, dass wir zusammen unterwegs sind.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hafentag in Marstal

Wir bleiben heute hier und machen es uns gemütlich. Die Sonne scheint und wir wollen genießen. Wir frühstücken bei Udo und Danie an Bord. Bis auf Axel und Mina bleiben dann doch alle da. Das erste Bier fließt schon um 11 Uhr und man kann sich vorstellen, wie das weiter geht. Jürgen, Danie und ich gehen mittags in den Ort, essen ein Eis und Jürgen nimmt sich einen Wiener Strang mit. Als wir wieder kommen, sitzen noch alles am Steg. Nachdem immer noch Grillgut vorhanden ist, wollen wir noch mal grillen. Heute ist es etwas einfacher, einen Grillplatz zu bekommen. Gegen 17 Uhr machen wir uns auf den Weg und ergattern ein gutes Plätzchen. Alle haben Hunger, haben einige bisher doch nur Flüssiges zu sich genommen. Nach dem Grillen gehen wir aber an den Steg zurück und machen es uns dort wieder gemütlich. Wir genießen den Abend und die Runde mit lieben und lustigen Menschen. Jürgen und ich gehen zeitiger an Bord. Schließlich wollen wir morgen fit sein. STARLITE und CHARISMA wollen um 9.15 Uhr los und ein Wettrennen nach Kiel machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

… und weiter geht’s nach Marstal

Am nächsten Morgen sind noch manche recht müde, aber die Sonne scheint und es sieht nach gutem Segelwetter aus. Wir verabreden uns für Marstal, schließlich haben wir alle ausreichend Grillfleisch dabei. Nur 2 Boote können aus Zeitgründen nicht mit. Jürgen und ich legen um 9.15 Uhr, vor uns ist die STARLITE los und direkt nach uns die GEKAJA. Kurz nach der Hafeneinfahrt setzen wir die Segel und siehen Richtung Marstal. Es läuft eigentlich ganz gut, GEKAJA ist meist hinter uns, kommt aber einmal recht dicht an uns ran. Naja, Jan ist einfach besser im Segeltrimmen. In der Marstaler Bucht läßt der Wind nach und wir bergen die Segel. Ist eh nicht mehr weit, also unter Motor zu Steg 10. Udo und Danie sind schon fest und wir machen direkt neben ihnen, gegen 13.30 Uhr, fest. Noch ist es recht leer und wir schaffen es, für alle einen Platz zu sichern. Nach einem gemütlichen Anlegerbier machen wir uns auf den Weg zu den Grillplätzen. Ist nicht so ganz einfach, aber wir erkämpfen uns einen Tisch. Auch hier werden schon die Tische reserviert und keiner kommt. Das sollte so nicht sein.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erster, kleiner Törn

Heute ist es endlich soweit. Wir treffen uns mit unseren Stammtischfreunden zum Grillen in Olpenitz. Um 8.30 Uhr legen wir ab und haben natürlich den Wind direkt von vorn. Aber egal, es ist nicht weit und die Sonne scheint. Ab Damp hätten wir segeln können, aber da hatten wir keine Lust mehr. Insgesamt kommen heute 9 Boote und das verspricht eine Menge Spaß. Um 11.20 Uhr sind wir dann auch im Hafen. Udo und Danie von der STARLITE habe gerade fest gemacht, Günther mit VADDEL ist schon seit gestern da. So nach und nach trudeln alle ein und es gibt ein mächtiges Hallo. Wir sitzen auf den Booten verteilt und genießen das eine oder andere Bier.

 

Pünktlich, wie angekündigt, kommt das Gewitter. Wer hat, hat seine Kuchenbude aufgebaut und alles sitzen trocken. Leider hört der Regen nicht auf, und so beschließen wir, auf der NELLY Würstchen zu braten und den Nudelsalat, der fürs Grillen gedacht war, zu essen. Es ist zwar eng unter der Kuchenbude, aber sau gemütlich. Und so nimmt der Abend seinen Lauf, Bier, Wein, Schnäpschen und auch Gin fließen und wir singen Schlager und haben mächtig Spaß.  Es wird spät, aber was soll’s.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

NELLY auf dem Weg zum Sommerplatz

Heute ist es endlich soweit. Um 8 Uhr kommen Ralf und Klaus, liebe Freunde von unserem Segelstammtisch. Wir fahren zusammen nach Grasten, um NELLY vom Egernsund nach Eckernförde zu überführen. Der Wetter soll ganz gut werden, anfangs 4-5 bft aus W, später 5 in Böen 7. Auch Sonne soll uns begleiten.
Um 9 Uhr sind wir beim Schiff, verräumen unsere Sachen. Dann macht sich Ralf mit dem Schiff vertraut, schließlich segelt er sie das erste Mal. Wir machen uns klar, haben aber noch Zeit für einen Kaffee, denn die Egernsundbrücke macht erst um 10.30 Uhr wieder auf.
Rechtzeitig legen wir ab und ziehen noch ein paar Kreise vor der Brücke, bis sie aufgeht. Gleich nach der Brücke wird uns klar, wir werden heute nur die Genua rauslassen. Der Wind weht schon ordentlich mit 5 bft aus W und wir machen gute Fahrt mit 6,5 kn und mehr.
Wir ziehen die Förde raus Richtung Kalkgrund und genießen das schöne Wetter.

Nach Kalkgrund luven wir an und weiter geht es bei Halbwind. Dieser nimmt aber laufend zu. Im Mittel weht es mit 26 kn, in Böen hatten wir Spitzen bis 34 kn. Zweimal reffen wir die Genua und haben zum Schluß nur noch recht wenig stehen. Aber die NELLY läuft ruhig und schnell. Ein 33 Fuß-Schiff hinter uns, mit gereffter Genua und Gr0ß, versucht uns zu überholen, hat aber zuviel Tuch und schießt laufend in die Sonne. Wir haben es dagegen gemütlich und genießen Mittags das mitgebrachte Chili con Carne.

Kurz vor der Eckernförde Förde bergen wir die Genua. Der Wind kommt genau auf uns und wir machen den Rest unter Motor. Um 17.30 Uhr machen wir in Ecktown fest. 42sm in 7 Stunden, im Schnitt also 6 kn. Gar nicht so schlecht für die erste Tour. Jürgen erwartet uns schon am Steg. Gott sei Dank ist der Wind hier hinten weniger und Ralf bringt NELLY sicher in die Box. Endlich das erste Anlegerbier und noch ne Brotzeit und dann geht es nach Hause. Nun hat auch für uns die Saison 2018 begonnen.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Arbeiten am Schiff

Es wird Zeit, dass der Winter vorbei ist und die Boote wieder im Wasser liegen. Heute bin ich mit Ralf und Klaus nach Grasten gefahren. Die NELLY soll ein neues Fernsehkabel bekommen und Ralf ist dafür unser Fachmann. Die Arbeit ging schneller voran, als ich mir das vorgestellt habe. Ralf hatte das neue Kabel Ratzfaz im Mast und alles wieder sauber verpackt. Wir haben gleich noch das Schiff abgeplant, am 20.04.18 soll es im Wasser liegen. Da der Skipper noch nicht ganz fit ist, werde ich die NELLY mit Ralf und Klaus zusammen nach Eckernförde bringen. Das wird bestimmt ein Spaß

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch bei NELLY

Heute haben wir NELLY einen Besuch abgestattet. Soweit alles ok, Unterwasserschiff ist gestrichen. Anoden sind erneuert, wir sind aber noch auf der Suche, was unseren Saildrive letztes Jahr zerstört hat.
Im März wird dann noch ein neues TV Kabel eingezogen und Mitte April geht es ins Wasser. Zeit wird es und wir freuen uns auf eine sonnige Saison

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

endlich Sonne …

Auch in der Winterzeit ist ein Treffen mit lieben Segelfreunden wunderbar. Heute nutzen wir die Sonne, um ein wenig Spazieren zu gehen. Diese Idee hatten auch tausend andere Menschen. Ist ja auch kein Wunder. Schließlich war es in letzter Zeit trüb und naß. Getroffen haben wir uns in Schilksee und sind dann nach Strande spaziert. Bei BRUNO machten wir halt, um uns mit Glühwein zu erwärmen. Da hätten wir es auch noch ausgehalten.

Noch ein Stück am Strand entlang und dann traten wir auch den Rückweg an. Im AQCUA STRANDE haben wir dann noch einen Snack eingenommen. Zurück in Schilksee, trennten sich unsere Wege. Aber nicht für lang. Die nächsten Treffen stehen schon an.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar