… und weiter geht’s nach Marstal

Am nächsten Morgen sind noch manche recht müde, aber die Sonne scheint und es sieht nach gutem Segelwetter aus. Wir verabreden uns für Marstal, schließlich haben wir alle ausreichend Grillfleisch dabei. Nur 2 Boote können aus Zeitgründen nicht mit. Jürgen und ich legen um 9.15 Uhr, vor uns ist die STARLITE los und direkt nach uns die GEKAJA. Kurz nach der Hafeneinfahrt setzen wir die Segel und siehen Richtung Marstal. Es läuft eigentlich ganz gut, GEKAJA ist meist hinter uns, kommt aber einmal recht dicht an uns ran. Naja, Jan ist einfach besser im Segeltrimmen. In der Marstaler Bucht läßt der Wind nach und wir bergen die Segel. Ist eh nicht mehr weit, also unter Motor zu Steg 10. Udo und Danie sind schon fest und wir machen direkt neben ihnen, gegen 13.30 Uhr, fest. Noch ist es recht leer und wir schaffen es, für alle einen Platz zu sichern. Nach einem gemütlichen Anlegerbier machen wir uns auf den Weg zu den Grillplätzen. Ist nicht so ganz einfach, aber wir erkämpfen uns einen Tisch. Auch hier werden schon die Tische reserviert und keiner kommt. Das sollte so nicht sein.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.