… weiter geht’s nach Kerteminde

Wir sind zeitig wach. STARLITE ist schon weg. Wir frühstücken gemütlich und legen um 8.45 Uhr. Anfangs haben wir kaum Wind, so 3-5 kn. Nach 7sm werden es dann 8kn. Wir setzen die Genua. Wir haben heute fast nur Raumschotskurs. Von SM zu SM läuft es besser. Im Agersø-Sund kommt der Düseneffekt dazu. Aber das macht nix, haben wir schließlich 40sm. Hat man die Große Belt-Brücke im Blick, denkt man, man hat es gleich geschafft, aber das täuscht.

Nach der Brücke frischt der Wind nochmal auf. Von achtern 18kn und Welle. 1 Stunde und 4sm vorm Hafen fängt es dann zu nieseln an und der Wind wird weniger. Wir bergen die Genua und machen den Rest unter Maschine. Wetter Online kündigt auch noch ein Gewitter an. Zum Anlegen schüttet es dann und der Wind nimmt zu – wie immer. Gott sei Dank ist Hilfe am Steg zum Leinenannehmen. Unser Bug ist weit oben. UND DIE LEINENÖSEN SIND HIER WEIT UNTEN. WER HAT SICH DAS AUSGEDACHT 😬.

Aber wir sind fest und das ist gut. Wir spazieren noch durch den Hafen, aber ansonsten ist heute Ruhe für uns.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.