Wir bleiben an der Schäre

Heute ist chillen angesagt. Wir frühstücken auf STARLITE, bis uns ein Alarm auf NELLY stört. Unser Batterie meldet leer. Um 9 Uhr hatten wir noch 67%, um 11 Uhr plötzlich nix mehr. Na toll, erstmal alle Energiefresser runterfahren und Motor laufen lassen, bis die Batterie einigermaßen voll ist. Das stört allerdings die Schärenidylle, aber es nützt nix.

Am späten Nachmittag schmeißen wir den Grill an. Wir suchen uns ein Plätzchen auf dem Felsen und es ist recht gemütlich. Dann fangen auch die Batterien auf STARLITE das meckern an. Mensch, was soll das? Also auch hier Maschine laufen lassen. Neben uns liegen noch Schweden, die uns richtig leid tun. Das Grillen ist lecker, allerdings bereitet uns ein Winddreher mit einer heftigen Böe ein schnelles Ende. Kissen und Teller fliegen davon. Gut, das wir schon fertig sind mit Essen und Udo nur das restlich Fleisch grillt. Also verholen wir uns an Bord und lassen den Abend dort ausklingen. Morgen wollen wir nach Smögen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.